Blog


In der ersten Hälfte unseres Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben. In der zweiten Hälfte opfern wir unser Geld, um die Gesundheit wiederzuerlangen. 

Voltaire


Die sieben Todsünden der modernen Gesellschaft: Reichtum ohne Arbeit, Genuß ohne Gewissen, Wissen ohne Charakter, Geschäft ohne Moral, Wissenschaft ohne Menschlichkeit, Religion ohne Opfer, Politik ohne Prinzipien.

Mahatma Gandhi


Was ist Politik ?

Der Sohn fragt: „Papi, was ist eigentlich Politik?“ Erklärt der Vater: „Das ist ganz einfach … sieh mal … Ich bringe das Geld nach Hause also bin ich der KAPITALISMUS. Deine Mutter verwaltet das Geld, also ist sie die REGIERUNG. Der Opa passt auf, dass hier alles seine Ordnung hat, also ist er die GEWERKSCHAFT. Unser Dienstmädchen ist die ARBEITERKLASSE. Wir alle haben nur eines im Sinn, nämlich dein Wohlergehen. Folglich bist Du das VOLK. Und Dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die ZUKUNFT. Hast du das verstanden, mein Sohn?“ Der Kleine überlegt und bittet seinen Vater, dass er erst noch eine Nacht darüber schlafen möchte … Nachts wird der Junge wach, weil sein kleiner Bruder in die Windel gemacht hat und furchtbar brüllt. Da er nicht weiss, was er machen soll geht er ins Schlafzimmer der Eltern. Da liegt aber nur seine Mutter und die schläft so fest dass er sie nicht wecken kann. So geht er in das Zimmer des Dienstmädchens wo der Vater sich gerade mit derselben vergnügt während der Opa durch das Fenster unauffällig zuschaut. Alle sind so beschäftigt dass sie nicht mitbekommen dass der Junge vor ihrem Bett steht. Also beschliesst der Junge wieder schlafen zu gehen.

Am nächsten Morgen fragt der Vater seinen Sohn ob er nun mit eigenen Worten erklären kann, was Politik ist: „Ja“, antwortet der Sohn, „der KAPITALISMUS missbraucht die ARBEITERKLASSE und die GEWERKSCHAFT schaut zu während die REGIERUNG schläft. Das VOLK wird vollkommen ignoriert und die ZUKUNFT liegt in der Scheisse. DAS IST POLITIK!“


Tipp: Fotobuch von ifolor.

Mein Ziel: Ein Fotobuch für meine Mutter.
Kurze Online-Recherche zu Tests bezüglich Anbieter und Produkten.

Touchdown …  ifolor. 

Habe mir den Designer heruntergeladen und los ging’s. Tolle Einführung und intuitiv gut zu gebrauchen.


Hier als Bespiel mein ersten Fotobuch Fuerteventura 2014, das bei ifolor als Share gespeichert ist.

Bestnote für den Designer. Gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Qualität einwandfrei.


Sicher kennt jeder den kostenlosen Service von Doodle , z.B. zur Ermittlung eines Termins für ein Event. Ein Kollege von mir hat nun einen ebenso beindruckenden, kostenlosen Service für Online-Umfragen gefunden.

Mit Findmind erstellt man schnell und einfach beeindruckende Online-Umfragen.

Hier nun einige Stichworte:

  • Schlichte und elegante Benutzeroberfläche
  • Unlimitierte Teilnehmer, Fragen, Laufzeit – und das kostenlos
  • Umfragen auch für Smartphones geeignet
  • Fragetypen:
    • Multiple Choice / Geschlossene Antwort inkl. optionalem Textfeld
    • Eingabefeld / Offene Antwort
    • Bewertungsmatrix, bis zu 7 Abstufungen
    • Infotext mit Foto
  • Markierung von Pflichtfragen
  • Hinweise und Informationen
  • Begrüssungs- und Schlusstexte
  • Grafische Auswertung in Echtzeit
  • Gute Vorschau der Fragen und Testmodus
  • Separater Link zu Ergebnis der Umfrage

 

Für 30 Franken gibt es einen Premium Account, der noch folgende zusätzliche Features bereitstellt:

  • Eigenes Logo / Banner
  • Mehrsprachige Umfragen
  • Eigene URL bzw. SubDomain von findmind.ch
  • … und noch vieles mehr


Fazit:

Für private Umfragen ist der kostenlose Standard Account absolut ausreichend, ja sogar überdurchschnittlich.
Dieser Service bietet ein klares, einfaches Design mit dem sich die ausgezeichneten Funktionen intuitiv bedienen lassen.

Gruss Manni


Tipp: Vom Kopf ins Herz

Vor etwa 12 Jahren habe ich dieses wertvolle Buch – Vom Kopf ins Herz, Autor: Franz X. Bühler – in einem Seminar-Hotel auf meinem Zimmer vorgefunden. „Endlich mal eine Alternative zur Bibel“ habe ich gedacht.

Nach nur wenigen Seiten war ich gefangen und habe weitergelesen. Es ist einfach aber wirkungsvoll geschrieben und in sinnvolle Kategorien unterteilt. Das Buch enthält viele kleine und große Lebensweisheiten, welche das Leben erleichtern.

Auch den zweiten Band kann ich empfehlen: Mehr … Vom Kopf ins Herz.


Neues Layout, Theme Customizr

Beim Redesign meiner Homepage im April 2013 hatte ich mich für das relativ einfache WordPress Theme (Frontend Layout) ‚Twenty Twelve‚ entschieden. Zu Beginn wählt man eben einen pragmatischen Ansatz, bei dem mehr Wert auf die Funktion und eine einwandfreie Darstellung gelegt wird. Der Inhalt sah auf einem grossen Monitor wie auch einem Smartphone recht ansprechend aus, wenn auch minimalistisch.

Doch nun, einige Monate später, habe ich das Theme ‚Customizr‚ entdeckt. Es ist mir wegen dem schönen und funktionellem Slider aufgefallen. Nach einigen, hoffentlich vollständigen Tests – und das ohne eine Zeile Code zu ändern, wie ich es bei ‚Twenty Twelve‘ getan habe – hat meine Homepage ein neue Gesicht.

Fazit: Die intuitive Administration und Gestaltungsmöglichkeiten unter WordPress begeistern mich immer mehr.


Neue Homepage Online

Nach einem Monat abendlicher Heimarbeit und einem nicht unerheblichen Einsatz am Wochenende, präsentiere ich – nicht ohne Stolz – meine neue Homepage.

Die Seiten sind im April 2013 unter Verwendung des Web Content Management Systems WordPress entstanden. Die meisten Inhalte habe ich von meiner alten Homepage übernommen. Bei dem Design habe ich mich bewusst für eine einfache Darstellung der Seiten entschlossen. Daher sind diese gleichermassen für einen grossen Monitor wie auch einem Smartphone geeignet.

Da ich auf Gästebücher pfeife, jedoch nicht ohne Lob auskomme, möchte ich Euch um zwei Klicks auf der Seite No Guestbook bitten. Wer mir zusätzlich noch was Gutes tun möchte, kann mir über das Kontaktformular den Kopf waschen. Vielen Dank.

Eine ehrliche Meinung mit konstruktiver Kritik ist mir lieber als ein feuchtwarmer Händedruck.

Lieben Gruss Manni


Redesign Homepage

Man pushing red button. 3d rendered illustration.

Nach über 10 Jahren, habe ich mich entschlossen meine Homepage einem Redesign zu unterziehen. Die Ziele waren klar, … weg mit dem alten Schrott, her mit neuem Schrott.

Anfang der 90er Jahre, während meinem Studium, habe ich angefangen an Webseiten herumzubasteln. Schon nach kurzer Zeit hatte ich den Dreamweaver entdeckt. Nach wie vor ein geniales Werkzeug für Web-Designer, doch leider auch recht teuer.

Folgende Web Content Management Systeme für den privaten Bereich habe ich mir etwas genauer angesehen: Typo3, Joomla und WordPress. Die Seiten sind im April 2013 unter Verwendung von WordPress entstanden. Bei dem Design habe ich mich bewusst für eine einfache Darstellung der Seiten entschlossen. Die verwendeten Plugins sind in der Link Library zu finden.

Da ich auf Gästebücher pfeife, jedoch nicht ohne Lob auskomme, möchte ich Dich um zwei Klicks auf der Seite No Guestbook bitten.

Vielen Dank, Gruss Manni